Archiv

New´s Archiv

Alte Meldungen, Bilder, Video.....

10 Jähriges Vereinsjubiläum in Metzingen

Liebe Fliegerfreunde und solche die es noch werden wollen,

unser Verein wird 10 Jahre alt und wir wollen trotz der schwierigen Lage eine kleine Party feiern! Da Corona uns unsere eigentliche Planung verhagelt hat werden wir die eigentliche Party erst im nächsten Jahr machen (hoffentlich….), aber ganz sang und klanglos wollen wir unser Jubiläum nicht vorbei gehen lassen! Wir treffen uns also am Wochenende vom 12.09.-13.09. (an dem Tag, wo das Wetter besser ist) zum Fliegen, Handeln und natürlich zum Grillen und Biertrinken!

Falls das Wetter Flugbetrieb in irgendeiner Form zulässt könnt ihr die Startzeit (und alle kurzfristigen Infos) in unserem Kalender (oben) finden ( https://gc-suedheide.de/flugbetrieb-kalender ).

Ein paar kleine Herausforderungen und Aufgaben werden wir uns je nach Wetter überlegen damit niemandem Langweilig wird! Sollte es zwar trocken und windig, aber nicht fliegbar sein kommt alle gerne früher und wir sehen wer seinen Schirm auch am Boden perfekt unter Kontrolle hat! Falls das Wetter gar nicht mitspielt werfen wir den Grill gegen 17:00 Uhr zum fröhlichen beisammen sein an.

Zum Grillen werden wir fleischliche und vegetarische Genüsse vorbereiten, bitte meldet euch in der Doodleliste ( https://doodle.com/poll/if6rsn5wg4am97ie ) mit Personen und Futtervorlieben an. Wir werden großzügig einkaufen, aber garantieren können wir nur für die die sich melden. Alkoholfreies und spaßiges Bier werden wir natürlich auch bereitstellen. Wegen Kosten werden wir eine Kasse aufstellen.

Wir freuen uns euch alle zu sehen, und hoffentlich mit euch zu fliegen!

Das Orag-Team und Vorstand

Jahresanfliegen am 1. Januar 2020

mit einer Handvoll unerschrockener

Mittwoch morgen an Neujahr in der Südheide. Tief nebel, kalt, aber der Wind auf der Bahn und Hoffnung auf ein Sonnenfenster  ließen die unerschrockenen morgens Ihre Sachen packen und aufbrechen. Wie die Daheimgebliebenen feststellen mussten mit Erfolg. Der Wind auf der Bahn, jedoch in der Höhe zunehmend teilweise auf ca. 35 km/h, belohnt aber dafür  mit hohen Ausklinkhöhen und einer genialen Aussicht auf die Sonne.

Fliegen an einem Donnerstag

Das Wetter schien schon Anfang der Woche endlich mal etwas besser zu werden um in Metzingen Betrieb zu machen. Diesmal hat sich eine Truppe gefunden , die auch schon an einem Donnerstag frei machen konnte. Das war gut so, den 42 Flüge konnten gemacht werden. Eine gute Anzahl hat auch Thermik erwischt und konnte sich bei einem 20er Wind davon machen.

Auch Freitag und Sonntag wurde noch geschleppt, wobei der Sonntag aufgrund der hohen Temperaturen nicht viele auf den Platz gelockt hat.

Metzingen Stuhlreihe

Exkursion nach Hartstein ins Erzgebirge vom 14.04.-15.04.2018

Ein paar Vereinsmitglieder haben sich spontan entschlossen zum Saison-Opening nach Hartstein zu fahren. Hauptgrund hierfür, ist die im letzten Jahr gestartete Winden-Sondierung. In Hartstein gibt es u.a. eine Windenausstellung. Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt um hier ein paar Winden zu begutachten, zu testen und zu schauen wie die Entwicklung vorangeht.

Mitglieder (Teilnehmer) Stand 11.03.2018:   Frauke, Silke, Ingrid, Helmut, David und Michael

ARGE neu Winde, Besuch in Sondershausen, Windenbesichtigung

10.06.2017 – Silke, Tommi, Helmut und ich (Michael) sind, wie in der JHV 2017 beschlossen, die E-Winde des dortigen Vereins besichtigen gefahren. Wir wurden in Sondershausen (Schleppgelände Hain) durch die Vereinskameraden sehr freundlich aufgenommen, herzlichen Dank dafür.

Eine Zusammenfassung vom Eindruck der E-Winde im Mitgliederberich

Jahreshauptversammlung 2017 nicht vergessen.

satzungsgemäß lädt der Vorstand zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 25. Februar 2017, um 15.00 Uhr, im Ristorante „da Mario“, Marktstraße 12, 29367 Steinhorst, ein.

Tagesordnung

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Feststellung der stimmberechtigten Mitglieder
  3. Bericht über den Verein und die abgelaufene Saison 2016
  4. Kassenbericht 2016
  5. Bericht der Kassenprüfer (Teresa Hermann und Utz Rüscher)
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Turnus gemäße Vorstandswahlen (1. Vorsitzender, Kassenwart, Geländewart und Technikwart)
  8. Haushaltsplan 2017
  9. Beschlussfassung über dauerhafte Vereinsmitgliedschaften
  10. Termine / Aktionen 2017
  11. Anträge (s. Anhang)
  12. Verschiedenes

Nach der Satzung sind nur anwesende Mitglieder stimmberechtigt. Weitere Anträge müssen 7 Tage vor Beginn der ordentlichen Mitgliederversammlung beim Vorstand eingegangen sein.
Es gilt das Datum des Poststempels.

Starten im Schnee

Am 28 Januar haben wir in Metzingen die Saison eröffnet.

Acht oder Neun Piloten* wagten sich in die Kälte und wurden dafür mit wunderbarer Sonne belohnt.

Thermisch ging es noch nicht richtig und ungefähr auf Ausklinghöhe war eine starke Inversion. Dafür hatten wir reichlich Gelegenheit, Seitenwindstarts zu üben und bei ruhigen Flügen die Stimmung zu genießen, die der Mix aus Sonne und Inversion zauberte. Insgesamt 22 Schlepps, davon 12 Ausbildungsschlepps für Helmut, reichten dann aber auch, da es mit dem Aufziehen von Cirrus Bewölkung doch meklich kühler wurde. Danach haben wir uns beio Kaffee und Kuchen in Eldingen aufgewärmt.

Tommi

*Pilotinnen waren tatsächlich keine da

3. Dezember 2016

Am Samstag den 3. Dezember trafen sich  trotz eisiger Temperaturen sieben PilotInnen in Metzingen. Die erste positive Überraschung war, dass es in der Sonne gar nicht so kalt war. Dann funktionierte die Kella Winde einwandfrei. Die Probleme vom Frühjahr, als sie Kälte nicht mochte, scheinen also gelöst zu sein. Auch ein kurzer Test mit der Vereinswinde zeigte, dass diese bereit war, anzuspringen.

Thermik gab es zwar nicht wirklich, aber es gab eine wunderbare Stimmung, zuerst mit tiefstehender Sonne, am späten Nachmittag dann mit viel Nebel im Umland. Dank ordentlicher Ausklinkhöhen und butterweicher ganz gut tragender Luft, konnte aber doch etwas Airtime genossen werden. Zum Glück war der Platz den ganzen Tag in der Sonne.

Es war ein schöner Tag mit guter Stimmung und zufrieden grinsenden PilotInnen.

„Tommy“

Unser Vereinsmitglied Konrad Görg fliegt in Brasilien Weltrekord!

Konrads Kommentar nach dem Flug:

„Wow, was für ein Flug!!! 440km inklusive Weltrekord zu deklariertem Ziel 425km und das mit unserem B Schirm U Cruise! Die ersten 100 km war nur die Devise oben bleiben, der Wind war enorm, teilweise hatte ich über 100km/h auf dem Tacho. Ich berichte später noch mehr, im Moment sind die Emotionen einfach überwältigend!!!!“

Wir gratulieren Konrad zu seinem Flug!!!

German Flatlands Gleitschirm 2016 Nachlese

Ein Bericht über unseren Helfereinsatz bei den German Flatlands Gleitschirm 2016 in Altes Lager Berlin vom 15.08 – 20.08.2016 von Siggi und Andrea Die Flatlands sind gelaufen! JEDER Tag war fliegbar! Es war unglaublich. Für Siggi das perfekte Testfeld!

Jedes Mal müssen wir mit der Winde auf der absolut schlechtesten Schleppstrecke stehen. Das heißt Nordschleife. Wer sich auskennt Schleppstrecke Nord-Nord! Bei Nord-Ost Wind mit Walzen über den Bäumen. Sehr tricki. Trotz dieses Nachteils hatten unsere Piloten häufig höhere Ausklinkhöhen als die der anderen Schleppstrecken (Mitte und Süd).

Es gab wieder sehr viele positive Rückmeldungen und differenzierte Beschreibungen der Schlepps, die Siggi weiterhelfen. Unter den Piloten gab es Anträge doch bitte wenigstens einmal an der Winde starten zu dürfen, damit sie endlich mal mit denen, die das Starterglück hatten mitreden können.

Auch ein paar kritische Situationen als Windenfahrer haben Siggi gefordert, die er sehr gut gelöst hat.

Unsere liebe Terry – Theresa (Rückholung-Auswertung) hat nicht nur bei den Gleitschirm Flatlands sondern schon eine Woche vorher bei den Drachen Flatlands geholfen! Elektroniker Reinhard (Lepo) und seine Frau Astrid (Antreiber-Pilotenkoordinator), beide Fußgänger haben ebenfalls als Helfer für unseren Verein mitgewirkt. Das Dankeschön für die Fußgänger waren 2 Tandemflüge. Jetzt haben wir die beiden auch angefixt.

Wir können jetzt auch Stufenschlepp! Ein Holländischer Pilot hatte seine Stufenschleppklinke mit und wollte das unbedingt mal probieren. Es funktioniert einwandfrei! Er war nicht böse drum, dass er den einen Task nicht geschafft hat, sonst wäre es für den Versuch zu spät geworden.

 

12. März 2016

Arbeitseinsatz am 12.03.2016:  Zahlreiche Helfer kamen am Samstag und haben an der Wetterstation, der Winde und LEPO gearbeitet. Die Wetterstation bekam eine neue Batterie sowie einen neuen Windsack, die Wind-Ausrichtung wurde geprüft und ist OK. David vom FTV-Metzingen arbeitet am Internetanschluss, schein aber noch nicht zu laufen. Wir hoffen, dass bald wieder aktuelle Werte von der Wetterstation übermittelt werden.

Die Winden machen ein wenig Probleme, die Vereins-Winde hat immer noch Leitungsprobleme und die geliehene mag die Kälte nicht…. einigen Mitstreitern ging es ähnlich bei nur 2° ;-).

Update

Uwe, Ulli und Wolfgang ließ es keine Ruhe und haben noch an der gelben Winde den Luftfilter geändert, damit vorgewärmte Luft angesaugt wird. Mit den Maßnahmen lief der Motor schon etwas besser, aber nicht gut genug. Dann haben sie den Vergaser von Grund auf neu eingestellt und siehe da…. er läuft super. Das Hauptproblem war wohl der total verstellte Vergaser.

Hier noch eine Bitte an alle: Nicht unnötig an den Verstellschrauben drehen, irgendwann bekommen wir Ärger mit den Amis, weil die Abgaswerte nicht stimmen :-J

Die Grundeinstellung ist: Ganz reindrehen und dann 5 halbe Umdrehungen wieder raus. Aber das sollten nur die Mechaniker unter uns machen. Ansonsten ist die Winde wieder einsatzfähig.

21. Februar 2016, Rettungsgeräte Packerkurs

Der diesjährige Retterpackerkurs, den der GC-Südheide gemeinsam mit der Harzer Flugschule durchgeführt hat war wieder voll ausgebucht.

02.05.2015

Super Flugtag am Samstag mit vielen Streckenflügen, geschleppt von unserem Vereinskameraden Siggi, der den ganzen Tag auf seiner neu entwickelten E-Winde ausharrte, um uns und unsere Gäste in die Luft zu bringen. Ein dickes Danke dafür. 54 Schlepps, elektrisch ohne nachladen und ohne Stromerzeuger, mit einer nicht dagewesenen Energiebilanz für`s Windenschleppen „fly green“.

Nach Ende des letzten Schlepp`s, sind genau 9,0 kWh durch die Leistungselektronik der Antriebseinheiten „geflossen“.

Der durchschnittliche Verbrauch, bei 54 Starts, beträgt somit ca. 0,17 kWh pro Schlepp (netto)! Bei Stromkosten von 0,25 € pro kWh macht das bei 9 kWh ca. 2,25€. Also pro Schlepp ca. 5 Cent!

Man muss aber noch mit dem Wirkungsgrad der Batterien von ca. 70% rechnen, dennoch kann behauptet werden, dass im Ganzen gesehen ca. 10 Cent pro (Solo) Schlepp reichen! Theoretisch haben die Batterien eine Ladung von ca. 16 kWh. Wir hätten also mit Siggis Elektrowinde noch 10 bis 15 Schlepps (ist aber noch spekulativ) ohne nachladen machen können. Aber leider waren ja alle Piloten weg! Die Batteriespannungen waren immer noch im „grünen Bereich“. Das testen wir dann am nächsten Flugtag.

 

Saisonauftakt in Metzingen am Wochenende 7. – 8.März 2015

Am 07.03 trafen sich die Vereinsmitglieder, um die Betriebsbereitschaft der Winden herzustellen. Nachdem alle Arbeiten erledigt waren, ging es auf die Bahn und wir haben unseren ersten Schlepp in diesem Jahr durchgeführt. Mit einer Ausklinkhöhe von 780m wurde gleich ein neuer Rekord aufgestellt. Klar, dass der starke Wind an diesem Tag mit dazu beigetragen hat. Somit beließen wir es dann auch bei diesem einen Schlepp.

Am 8.3. waren dann die Windverhältnisse etwas besser, so dass mit 13 Piloten ein reger Flugbetrieb aufkam. Drei Piloten absolvierten ihre ersten Freiflüge nach der Ausbildung. Trotz des immer noch ordentlichen Windes haben die drei das klasse gemeistert. Es wurden insgesamt 38 Schlepps durchgeführt, wobei fast jeder Schlepp Ausklinkhöhen von über 500m erreichte. Man hat hierbei gemerkt, dass Vereinsmitglieder und auch Gastpiloten als eingespieltes Team zusammengearbeitet haben. Alles in allem ein perfekter Tag, der mit einem Essen beim Italiener seinen Abschluss fand. So kann es weitergehen.

Jahreshauptversammlung am 22. Feb 2015

Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung, die zahlreich besucht war, wurde u.a. eine Neuerung der Flugbetriebsordnung (FBO) für Metzingen beschlossen. Wesentlicher Bestandteil ist die Auflage während des Fluges über Funk empfangsbereit zu sein. Die Betriebsfrequenz für die Gleitschirmflieger in Metzingen ist der PMR-Kanal 4 (446.04375 MHz). Zur Erhöhung der Sicherheit im Mischbetrieb mit den Segelfliegern wurde dieses aus Sicht der Mitgliederversammlung nötig. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre zeigt es sich, das es gut ist, wenn der Startleiter oder Windenfahrer in der einen oder anderen Situation einen Gefahrenhinweis geben kann. Die Auflage gilt gleichermaßen für Mitglieder wie auch für Gäste. Sobald unsere Schriftführerin das Protokoll der JHV erstellt hat, ist es im Mitgliederbereich einsehbar.